MINT-Lehramt

Dein Studium. Deine Perspektiven. 

Du interessierst dich für MINT? Hast Spaß am Knobeln, Tüfteln, Analysieren und Experimentieren? Dir bereitet es aber auch Freude, anderen etwas zu erklären? Es macht dir nichts aus, vor Gruppen aufzutreten? Dann ist es für dich vielleicht genau das Richtige, Lehrerin oder Lehrer für ein MINT-Fach zu werden.

MINT-Lehramt studieren in Niedersachsen

MINT-Lehramt ist...

Wenn du Lehramt studierst, möchtest du später an einer Schule unterrichten. Dazu wählst du zwei Fächer – und wenn eines von beiden aus Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik kommt, bist du schon MINT-Lehramt-Studentin oder -Student! Dabei geht es nicht nur ums Erklären fachlicher Inhalte, sondern manchmal auch darum, deine Schülerinnen und Schüler zu begeistern. 

Quick Facts zum Studium

Als Lehrerin oder Lehrer wählst du deine späteren Unterrichtsfächer selbst: Für diese solltest du ein ausgeprägtes fachliches Interesse mitbringen. Du lernst im Studium und im anschließenden Vorbereitungsdienst, etwas gut zu erklären – aber vielleicht hast du ja sogar selbst schon Entertainerqualitäten statt Lampenfieber? Und natürlich ist auch ein gesundes Durchhaltevermögen von Vorteil.

Wer in Niedersachsen Lehrerin oder Lehrer werden will, hat die Wahl zwischen den fünf Schulformen Grundschule, Haupt- und Realschule, Gymnasium, Sonderpädagogik oder berufsbildende Schule. Das Studium startet mit einem sechssemestrigen Bachelor und geht danach mit einem viersemestrigen Master weiter. Du entscheidest dich für zwei Unterrichtsfächer und lernst zunächst selbst ganz viel Fachliches, um dir für deinen späteren Unterricht ein fachwissenschaftliches Fundament zu schaffen. Außerdem erfährst du einiges Fachdidaktisches und Erziehungswissenschaftliches über schulisches Lernen, darüber, wie du deinerseits junge Menschen für MINT begeistern und dein Fachwissen vermitteln kannst, aber auch über dabei mögliche Hürden.  

Mehr Infos zum Lehramt in Niedersachsen

Dein Studium findet in ganz unterschiedlichen Formaten an verschiedenen Lernorten statt: In Vorlesungen, Seminaren, Projekten und Laboren lernst du an der Hochschule. In Praktika innerhalb und außerhalb der Schule kannst du in der Praxis umsetzen, was du gelernt hast und eigene Lehrerfahrungen machen. Auch wenn es gilt, sich Wissen im Selbststudium zu erarbeiten, ist ein MINT-Studium nichts für Einzelkämpfer: Teamwork ist häufig gefragt und viele Aufgaben werden in Gruppen gemeinsam bearbeitet.

Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs musst du zunächst noch den Vorbereitungsdienst absolvieren: Dort kommt dann die eigentliche Praxis und du sammelst weitere Lehrerfahrungen, kannst noch mehr lernen und verdienst auch schon Geld. Erst danach kann man sich für den Schuldienst als fertig ausgebildete Lehrerin oder Lehrer bewerben. Für diejenigen, die in ihrer Zwei-Fächer-Kombination ein MINT-Fach haben, sind die Einstellungschancen überdurchschnittlich gut: MINT-Lehrkräfte werden sowohl in Niedersachsen als auch bundesweit gesucht.

Weitere Informationen

Orientierung
Das hört sich ja alles spannend an – aber schaffe ich das auch? Stimmen meine Vorstellungen mit den tatsächlichen Anforderungen überein? Um das zu überprüfen, kannst du hier mit Hilfe von geeigneten Onlinetests ausprobieren, ob deine bisherigen Kenntnisse für ein MINT-Studium passend sind.
Studienangebot
In der Studiengangssuche findest du eine Übersicht aller Studiengänge in Niedersachsen. Verschaff dir einen Überblick und finde den für dich passenden Studiengang.
Fragen & Antworten
Möchtest du gerne persönlich mit einer Expertin oder einem Experten über deine Fragen sprechen? Benötigst du weitere Informationen, um deine Entscheidung gut abzusichern? Hier findest du die Kontakte zu unseren Studienberatungsstellen vor Ort für alle Fragen rund ums Studium.